Ich durfte dieses Jahr wieder einen Vortrag am WordCamp Vienna halten:
“Google ist auch nur ein Mensch”

Für SEO steht der Mensch im Mittelpunkt. Ich zeige das anhand von drei wichtigen Bereichen der Suche:

  • WIE wir suchen
  • WAS wir zurückbekommen in Form von Suchergebnissen
  • IN WELCHER Reihenfolge wir die Ergebnisse sehen

In allen drei Bereichen spielt der User heute schon eine zentrale Rolle, die in Zukunft noch wichtiger wird.

Konkret gehe ich auf die Entwicklungen in der Spracherkennung und Sprachsuche ein. Dann analysiere das Google Experiment “Zero Search Results”  und was das für Website-Betreiber bedeutet. In dem Experiment hat Google eine Woche lang für gewisse Suchanfragen nur mehr eine Antwort geliefert hat, statt den bekannten 10 Ergebnissen. Und natürlich werfe ich Licht auf die Umstellung auf den Mobile First Index.

Dazu gibt es viele weitere Informationen und umsetzbare Tipps.

Wer in den nächsten Jahren auf Google vorne dabei sein will tut jedenfalls gut daran, sich verstärkt auf die User zu konzentrieren.

 

Schon seit Jahren nimmt die Zahl der Suchanfragen über Smartphones und Tablets zu. Seit 2015 registriert Google mehr Suchanfragen über mobile Geräte als über Desktop Rechner. Um dieser Mehrheit der User gerecht zu werden, will man jetzt bei Google die mobilen Versionen von Websites nutzen um das Ranking zu berechnen.

Read more

Ende Mai hat Google begonnen ein größeres Update für seinen Algorithmus auszurollen: Panda 4.0. Wie immer erst im englischsprachigen Raum, mittlerweile aber auch auf anderen Sprachen.

Der „Panda“ genannte Teil des Google Algorithmus zielt auf die inhaltliche Qualität von Websites. Seit der Einführung 2011 gab es insgesamt schon 25 Updates, das jetzige, Panda 4.0 dürfte aufgrund der eigenen Versionsnummer ein größeres sein. Allerdings geht die SEO-Szene davon aus, dass Panda 4.0 etwas sanfter mit betroffenen Seiten umgehen wird und vor allem eine Grundlage für zukünftige Updates sein soll.

Read more

Viele Betreiber von großen Websites haben Anfang des Monats einen deutlichen Rückgang an Zugriffen beobachtet. Diese Einbußen kamen vor allem aus dem Long Tail Search Bereich. Nach vielen Spekulationen über mögliche Ursachen, wie z.B. Veränderungen im Crawler- oder Indexierungsprozess hat Matt Cutts von Google nun bestätigt, dass es sich bei dem Google Update um Veränderungen im Algorithmus handelt. Die Ranking Faktoren für Long Tail Suchanfragen haben sich also geändert.

This is an algorithmic change in Google, looking for higher quality sites to surface for long tail queries. It went through vigorous testing and isn’t going to be rolled back. – Matt Cutts

Read more