Ich habe schon so viele Theorien darüber gehört, dass ich gar nicht mehr alle Zahlen behalten kann. Viele sagen Google verwendet 200 Faktoren, um eine Webseite zu bewerten. Andere sagen es wären 70. Wieder andere sagen es sind nahezu unendlich viele.
Es mag sein, dass der Google Algorithmus um die 200 Faktoren enthält. Abgesehen davon, dass es jemandem, der nicht direkt für Google arbeitet, unmöglich ist, all diese Faktoren zu kennen, muss man sich auch die Frage stellen: Ist diese Information überhaupt wichtig und hilfreich für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung?

Man kann sich stundenlang damit beschäftigen, ob fetter Text mehr zählt als kursiver Text, oder ob ein Suchbegriff im ersten Absatz mehr Gewicht hat als einer im zweiten. Außer es kann mir jemand das Gegenteil beweisen, schließe ich aus meiner eigenen Erfahrung, dass derartige Überlegungen reine Zeitverschwendung sind.

Die drei wichtigsten Ranking Faktoren

Für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung muss man sich auf 3 Faktoren konzentrieren. Es mag sein, dass es zig, wenn nicht hunderte andere Faktoren gibt, aber angesichts dieser drei großen, sind sie vernachlässigbar.

  1. Suchbegriffe im Titel
  2. Reputation – Links zur Seite mit den Suchbegriffen im Link Text (Siehe meinen Post zum Thema Linkbuilding)
  3. Authority – Page Rank. Und ich spreche nicht vom Google Toolbar PR. (Siehe: Was ist Google PageRank)

Dass die Suchbegriffe auch im Text der Seite vorkommen nehme ich einfach einmal an. Denn wenn nicht, verfehlt man bei der Optimierung das Thema der Seite und sollte die Suchbegriff Strategie nochmals überdenken.

Rate this post

1 reply
  1. Avatar
    El Golfo says:

    Da ist etwas Wahres dran: Der eine dreht an 200 Schräubchen, und verbessert seine Position um 1 Platz, der andere ballert mit 1000 Backlinks auf seine Seite und ist auf Platz 1.

    Wer aus Spaß an der Theorie trotzdem wissen möchte, welche Faktoren eine Rolle spielen könnten, findet in meinem Blog eine Übersicht dazu:
    http://www.el-golfo.de/blog/2010/12/google-ranking-faktoren/

    Aber, wie Thomas Kloos sagt: Die meisten Faktoren sind zu vernachlässigen.
    Ein Autorennen gewinnt eben das Auto mit dem stärksten Motor, und nicht das Auto mit dem besten Motoröl…

    Reply

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.