Pingdom Page Speed Insights

Eine technisch sauber aufgesetzte und klar strukturierte Webseite ist die Grundvoraussetzung für ein gutes Ranking. Ohne ein sauberes On-Page SEO Setup kann es sein, dass auch Seiten mit guten und sauberen Backlink-Profilen und guten Inhalten nicht gut performen. Etwa weil der Google Crawler die Inhalte erst gar nicht erreicht oder aus Usability Gründen, wie langen Ladezeiten, schlechte User-Signals erwachsen.

Diese fünf kostenlosen Tools verwenden wir in der täglichen Praxis um technische und strukturelle Probleme von Websites zu finden und Lösungen dafür zu finden.

Google Search Console

Neben Google Analytics sollte jeder Webmaster unbedingt die Google Search Console (die früheren Google Webmaster Tools) anmelden. Dieses kostenlose Tool ist quasi die Schnittstelle zum Index & Algorithmus und gehört zur obersten Pflicht für jeden SEO.

Nicht nur, dass man hier in der Suchanalyse Hinweise zu Suchanfragen und Performance einzelner Seiten in der Google Suche erhält. Google zeigt hier auch erkannte Fehler auf der jeweiligen Website: Von Crawling Fehlern, Problemen bei der Mobilfreundlichkeit oder strukturierten Daten bis hin zur Darstellung der für den Google Bot. Alle diese Informationen finden sich in der Search Console.

Nach dem aktuellen Relaunch der Search Console stehen nun auch (wieder) historische Performance Daten, die länger zurückgehen als zuletzt 90 Tage.

Zur Google Search Console

Screaming Frog SEO Spider

Screaming Frog ist ein SEO Crawler, der wie ein Robot von Google, Bing & Co über eine Seite geht und alle Informationen übersichtlich darstellt.
Damit lässt sich nicht nur prüfen, welche Ressourcen für die Robots auch wirklich zugänglich sind, man bekommt auch detaillierte Infos zu internen und externen Verlinkungen, Titles, Überschriften, Meta Daten, Server Codes und mehr aufgelistet.

Die kostenlose Version ist auf 500 URLs beschränkt und hat auch einige andere funktionale Einschränkungen. Die Bezahl Version hat ein paar nette Zusatzfunktionen für professionelle User. Für SEOs ist Screaming Frog ein unverzichtbares und mächtiges Tool mit dem gängige Probleme schnell identifiziert werden können.

Zu Screaming Frog

httpstatus.io

Dieses Online Tool erlaubt ein schnelles Testen von Server Response Codes und Redirects. So lassen sich einfach falsche Weiterleitungen, Kettenweiterleitungen oder doppelte Versionen prüfen.

httpstatus.io Response Code testen
Da man auch den User Agent variieren kann und damit eine URL als Google Bot besuchen kann, lassen sich auch schnell Hinweise auf Cloaking oder ähnliches finden.

Zu httpstatus.io

Pingdom

Die Ladezeiten einer Seite werden für den Google immer wichtiger, weil sie ein wichtiger Usability Faktor sind. Eine Seite soll auch auf mobilen Geräten oder mit schlechter Internetverbindung laden, ohne dass der User ewig warten muss.

Viele verlassen sich beim Testen ihrer Ladezeiten auf die Googe PageSpeed Insights und versuchen verzweifelt möglichst überall die Bestnote zu bekommen und möglichst an den Top Score von 100/100 heranzukommen.

Das Problem: Ein hoher Score bei den PageSpeed Insights heißt nicht unbedingt, dass eine Seite auch tatsächlich schnell lädt. Die Vorschläge, die Google in diesem Tool gibt, bringen oft gar keine nennenswerte Verbesserung der tatsächlichen Ladezeit bzw. steht der der Aufwand einer vorgeschlagenen Optimierung in keinem Verhältnis zur gewonnenen Zeit. Mehr Infos dazu gibt es auf dem OnPage Blog.

Deshalb nutzen wir lieber Tools wie Pingdom. Mit dem kostenlosen Speed Test lässt sich nicht nur die tatsächliche Ladezeit in Millisekunden von verschiedenen Orten messen, auch Details zu Requests, der Größe einzelner Dateien oder der Reihenfolge des Downloads gibt das Tools.

Neben pingdom ist auch GTmetrix empfehlenswert, wobei hier für Locations bereits wieder bezahlt werden muss. Wer lediglich Seiten von lokalem oder regionalem Interesse betreibt, dem helfen natürlich auch die Reports in den Developer Tools von Chrome oder Firefox weiter. Hier kann auch die Geschindigkeit künstlich gedrosselt werden, um zu sehen, wie schnell eine Seite etwa für jemanden mit 3G Verbindung lädt.

Chrome Developer Tools für Speed Tests

Zum Pingdom Speed Test

.htaccess Testing Tool

Und zum Schluss noch ein Tool, mit dem sich wunderbar Weiterleitungen und Rewrites in .htaccess-Dateien testen lassen. Denn während einfache Redirects in der Regel kein Problem sein sollten, kann sich bei komplizierteren RewriteConditions, RewriteRules und regulären Ausdrücken schnell mal der ein oder andere Fehler einschleichen.

In dieses kleine, aber feine Tool lässt sich ganz einfach der Inhalt der .htaccess kopieren und testen, wann welche Regel greift.

Zum htaccess Tester

Fünf kostenlose Tools für technisches SEO
3.5 (70%) 4 votes

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.