Ich habe schon so viele Theorien darüber gehört, dass ich gar nicht mehr alle Zahlen behalten kann. Viele sagen Google verwendet 200 Faktoren, um eine Webseite zu bewerten. Andere sagen es wären 70. Wieder andere sagen es sind nahezu unendlich viele.
Es mag sein, dass der Google Algorithmus um die 200 Faktoren enthält. Abgesehen davon, dass es jemandem, der nicht direkt für Google arbeitet, unmöglich ist, all diese Faktoren zu kennen, muss man sich auch die Frage stellen: Ist diese Information überhaupt wichtig und hilfreich für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung?

Man kann sich stundenlang damit beschäftigen, ob fetter Text mehr zählt als kursiver Text, oder ob ein Suchbegriff im ersten Absatz mehr Gewicht hat als einer im zweiten. Außer es kann mir jemand das Gegenteil beweisen, schließe ich aus meiner eigenen Erfahrung, dass derartige Überlegungen reine Zeitverschwendung sind.

Die drei wichtigsten Ranking Faktoren

Für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung muss man sich auf 3 Faktoren konzentrieren. Es mag sein, dass es zig, wenn nicht hunderte andere Faktoren gibt, aber angesichts dieser drei großen, sind sie vernachlässigbar.

  1. Suchbegriffe im Titel
  2. Reputation – Links zur Seite mit den Suchbegriffen im Link Text (Siehe meinen Post zum Thema Linkbuilding)
  3. Authority – Page Rank. Und ich spreche nicht vom Google Toolbar PR. (Siehe: Was ist Google PageRank)

Dass die Suchbegriffe auch im Text der Seite vorkommen nehme ich einfach einmal an. Denn wenn nicht, verfehlt man bei der Optimierung das Thema der Seite und sollte die Suchbegriff Strategie nochmals überdenken.

In der SEO Gemeinschaft gibt es zu diesem Thema sehr viele verschiedene Meinungen. Hauptsächlich spalten sie sich in 2 Gruppen:

  1. PageRank bedeutet nichts. Am besten man sieht ihn sich nicht einmal an.
  2. PageRank ist von größter Bedeutung.

Beide haben recht, nur sprechen sie von zwei komplett unterschiedlichen Dingen. Die erste Gruppe bezieht sich auf den Google Toolbar PageRank – den kleinen grünen Balken, der einen Wert von 0-10 anzeigt. Es gibt Webmaster, die sich darauf fixieren, wie viele Punkte der magische grüne Balken anzeigt und die sich jedes Mal freuen, wenn der PR ihrer Seiten steigt.
pagerankDer Google Toolbar PR ist eine nicht-aktuelle und grob gerundete Annäherung an den wirklichen PageRank einer Seite. Als Indikator der Wichtigkeit einer Seite verwendet man besser das Cache Datum. Wenn die Kopie einer Seite im Cache über 3 Wochen alt ist, kann man davon ausgehen, dass Google nicht sehr viel Wert auf diese Seite legt. Read more

Hier sind einige grundlegende Punkte, die man bei der Erstellung von Title Tags beachten sollte.

Branding:
Verwende den Titel der Website oder den Business Namen am Anfang oder Ende des Titels jeder einzelnen Seite der Website. Das ist nicht nur wichtig für Branding, sondern Studien zeigen auch, dass Sucher lieber auf Suchergebnisse klicken die weiter unten sind, wenn diese einen vertrauten Namen haben.

Länge:
Der Titel sollte nicht mehr als 65 Zeichen, inklusive Leerzeichen haben. Suchmaschinen kürzen sonst den Titel ab und ersetzen den Rest mit “…”, was nicht nur unschön aussieht, sondern auch die CTR (click trough rate) verringert.
Zu kurz ist aber auch nicht gut: Nütze die 65 Zeichen, die dir zur Verfügung stehen. Beschreibe das Produkt / Service so genau wie möglich. Read more

Heutzutage hat schon fast jeder einen Blog. Jede Sekunde werden weltweit 2 neue Blogs ins Leben gerufen. Es gibt alles, von rein kommerziellen Blogs bis hin zu persönlichen Blogs mit Geschichten von Leben und Tod, Liebe und Leid, und was der Hund heute so alles unternommen hat. Was viele dieser Blogs aber gemeinsam haben ist, dass sie weder für Besucher noch für Suchmaschinen optimiert sind.

Egal um welchen Blog es sich handelt, es ist wichtig ihn für Mensch und Maschine richtig zu optimieren. Leider übersehen viele Blog-Master diesen wichtigen Punkt und ihr schöner, gut gepflegter Blog wird nie gefunden und nie gelesen.
Read more

Einträge in Internet Verzeichnissen sind eine der einfachsten Methoden um das Profil einer Website schnell für die Suchmaschinen zu stärken. Bei einen relativ geringen Kostenaufwand kann man schnell und einfach sehr lohnende Links und auch Besucher zur eigenen Website bringen.

Leider ist von den tausenden Verzeichnissen, die man heutzutage im Internet finden kann, ein Großteil unbrauchbar – sowohl für Internet Benutzer und Surfer, als auch für Suchmaschinenoptimierer auf der Suche nach guten Links. Read more

Um wirklich zu verstehen, was eine erfolgreiche Link Building Kampagne ausmacht, muss man zuerst ein Gefühl dafür entwickeln, wie die Suchmaschinen die Dinge sehen. Alle Suchmaschinen verwenden Link Analyse in ihrem Ranking Algorithmus. Dieser Bereich ist auch jener, in dem die Suchmaschinen den größten Aufwand machen, um Spam zu erkennen und abzuwerten oder zu bestrafen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig die Position von Google und Co. zu verstehen um eine intelligente Link Kampagne zu führen.

Wir SEOs stellen 5 wichtige Fragen an Links:
  • Zu welcher Seite zeigt der Link?
  • Welche Wörter werden im Link Text verwendet?
  • Wie viel zählt dieser Text?
  • Wie viel Link-Juice bekomme ich davon?
  • Besteht die Gefahr einer Strafe? Read more
Eine gut strukturierte und erfolgreiche Link Building Strategie hat 4 Teile:
  • Analyse der Website und der Möglichkeiten
  • Einträge in Verzeichnisse
  • Erstellen von guten Inhalten als Link Köder
  • Werbung und Online Marketing
Erstellen von guten Inhalten als Link Köder

Bis jetzt haben wir uns auf das Erstellen von Links von anderen Seiten konzentriert. In manchen Bereichen kann das schon für sehr gute Ranking ausreichen. In jedem Fall sieht man durch diese Maßnahmen bereits deutliche Verbesserungen und verzeichnet erste Erfolge. Read more